Freitag, März 09, 2018

Rezension ~ Winter's Night

Hallo liebe THOE Readers ♥,

heute folgt eine neue Buchrezension von mir.
Das Buch "Winter's Night" habe ich gewonnen und  bei der Leserunde von Sophie teilgenommen.
Deshalb makiere ich es als #Rezensionsexenplar !

Danke nochmal an Sophie, dass ich bei deiner Leserunde dabei sein durfte.

Information: Dieser Beitrag enthält Werbung für die Autorin sowie für den Verlag.

Titel: Winter's Night
Autorin: Sophie Oliver
Verlag: Fabylon
ISBN: 978-3943570939
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 188 Seiten
Preis: 13,90 €
Sprache: Deutsch
Erscheinungsdatum: 20.12.2017

Klappentext:
Nellie ist eine gestandene Wissenschaftlerin, die sich aufgrund eines traumatischen Erlebnisses privaten Kummer und Ärger durch möglichst wenig Kontakte erspart und Beziehungen meidet.
Sie genießt die Stille und Zurückgezogenheit des Winters gern allein auf einer Parkbank – bis plötzlich ein attraktiver Fremder mitten aus dem Schneetreiben vor ihr erscheint, der sie wegen einer außergewöhnlichen Krankheit um diskrete Hilfe bittet.
Nellies Leben gerät aus den Fugen, als sie feststellt, dass sie Gefühle für Jules Winter entwickelt – aber er ist ein Vampir und skrupellos, wenn es um den Schutz seiner Identität geht. Die Gefahr wächst, als Nellie noch dazu von einem Stalker verfolgt wird. Doch auch Nellie ist nicht die, die sie vorgibt zu sein, und birgt ein düsteres Geheimnis ... [Quelle: www.fabylon.de]

Cover:
Das Buchcover find ich sehr passend zum Buchtitel " Winter's Night". Sowohl die ausgewählten Farben als auch die Krähe sowie der Mond verleihen dem Cover einen
düsteren Flair. Was die Krähe zu bedeuten hat, wird im laufe des Buches geklärt. *Ich verrate nichts ;)*

Schreibstil:
Der Schreibstil von Sophie Oliver ist sehr angenehm, da es einfach gehalten worden ist. Man kann sich in die Story fallen lassen und stolpert nicht auf unverständliche
Wörter oder Sätze. Was mir besonders gefallen hat, dass die Perspektivwechsel zwischen Nellie und Jules durch Sternchen (*) deutlich gemacht worden ist.

Meine Meinung:
Also erstmal ein Hut ab an Sophie Oliver. Sie hat eine Story erschaffen, die keine 0815 Vampirstory ist. Danke dafür !!!!

Die Charaktere waren mir wirklich von Anfang an sehr sympatisch und interessant.
Die Nebencharaktere waren, meiner  Meinung nach, präsent aber in keiner Weise im Vordergrund. Sie macht die Story an sich Rund.

Nellie ist ein zurückgezogener unabhängiger Mensch. Aber keineswegs schwach oder dumm.
Allein ihr Job als Wissenschaftlerin macht sie umso interessanter.

Jules ist, meiner Meinung, ein klassischer Vampir mit gewissen Vorzügen.
Er hatte was geheimnisvolles an sich, was mir direkt gefallen hat. Auch seine Geschichte hat mich echt berührt.Im Laufe des Buches lernen wir verschienden Seiten von ihm kennen.

Die beiden sowohl gemeinsam als auch getrennt ihre Gedanken, Gefühle und Handlungen zu erleben und kennenzulernen machte mir Spaß.

Wir, als Leser und Leserin, bekommen nicht nur eine Vampiregeschichte sondern eine Story mit verschiendenen Themen wie Stalking, Liebe, Freundschaft und
Vertrauen geboten.

Natürlich darf etwas Kitsch nicht fehlen !!!!

Fazit:
Ich vergebe liebend gern 5 von 5 Sterne an Winter's Night von Sophie Winter.
Die Story von Jules und Nellie hat mich direkt in deren Bann gezogen, weshalb ich dieses Buch keine Minute aus der Hand legen konnte und wollte.
Auch aus dieser Story nehme ich für mich persönlich was mit.
Egal wie unterschiedlich eine Person ist, hat er/sie eine Chance verdient und egal was daraus wird, ist es eine Bereicherung im Leben. Obgleich positiv oder negativ.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen