Samstag, Februar 15, 2014

[Themeweek] - "Haarfarbe, Tattoos, Piercings - Bodymodification im alltäglichen Leben"?

Cheers ihr lieben♥, 

Heute gibt es endlich meinen Beitrag zu der Themenwoche
"Haarfarbe,
Tattoos
, Piercings - Bodymodification im alltäglichen Leben"?
die ich zusammen mit der lieben Yuyu gestartet habe.




Zum Thema
Piercings: 
Für mich persönlich wären Piercings am Gesicht oder andere Körperstellen unpassend, weil ich nicht weiß, was ich später beruflich machen werde und ich denke, dass es mir sowieso nicht stehen würde.
Das einzigste was ich machen würde, wären meine Ohrringe neu stechen zulassen, aber die zählen für mich persönlich auch nicht als Piercings.


Jetzt kommen wir zu meinem Lieblings Thema - Tattoos.
Meine Freunde und Bekannte, die mich natürlich schon länger kennen, wissen, dass ich Tattoos einfach liebe.
Für mich ist das die wunderschönste Kunst auf der Welt, um zu zeigen, Wer und Was man ist.
Natürlich gibt es einige, die sich einfach Tattoos stechen lassen die keine Bedeutung für Sie haben oder weil die Motive grade IN sind. Zum Glück kenne ich keinen, der sich ohne Bedeutung ein Tattoo gestochen hat.
Ich habe bereits mit 14–15 Jahren darüber nachgedacht, mir mit 18 Jahren ein Tattoo zustechen zu lassen.
3 Jahre später ( also mit 21 Jahren) hat meine Beste Freundin mir diesen Traum erfüllt.
Für mich hat dieses Tattoo eine große Bedeutung,♥.
Aufjedenfall sollen weitere Tattoos folgen.


Zu meiner Haarfarben:
Normalerweise bin ich Aschblond oder wie es viele nennen Straßenköterblond.
Mit 16 Jahren durfte ich zum erstenmal meine Haare tönen.
Seit dem töne und färbe ich meine Haare regelmäßig und ich hatte nie wieder meine Naturharfarbe rauswachsen lassen.
Das knalligste was ich hatte war Rot, das war eigentlich auch nur ausversehen passiert. Ich wollte eigentlich nur Dip Dye.
Deswegen lief ich 2 Monate mit den knallroten Haaren rum. 
Farbe wollte einfach nicht rausgehen. Bis mir eine Gute Freundin den Tipp gegeben hat, ich solle mal Blondierwäsche und Backpulver ausprobieren. (Dankenochmal♥)
So ging die Farbe halbwegs raus und ich konnte meinen geliebten Kufperton wieder färben.
Nach dieser Erfahrung bin ich bin zum Entschluss gekommen, meine jetzige Haarfarbe zu behalten. Damit fühle ich mich nämlich am wohlsten.
Das einzigste was noch neu dazu kam, waren die Blonde Strähne auf der rechten Seite.



April-bis Anfang Juni♥


Im Alltag habe ich keine schlechten Erfahrungen gemacht. Zum Glück.
Natürlich kann daran liegen, dass ich noch zu Schule gehe. Und dazu kommt noch, die die es nicht wissen,wo mein Tattoo ist achten auch nicht drauf.


Cheers and a lot of Love,Jenn♥

Kommentare:

  1. hey du...wir haben unsere domain und unseren namen geändert...wäre super lieb von dir, wenn du uns in deiner leseliste austauschen (neuen link hinzufügen und einmal kurz aktualisieren) könntest! Bitte !
    vielen lieben dank
    Limi & Coco

    NEUER BLOGNAME: BUNTGEFLUESTER

    AntwortenLöschen
  2. Schöner Beitrag :) Und hammer Foto!

    AntwortenLöschen